VITAE

Dr.med.univ Leopold Kainz

 

1966 – 1973 Medizinstudium an der Universität Wien
1973 – 1980 Facharztausbildung für Radiologie; Kaiser Franz Josef Spital
1973 - 1981 Ausbildung zum Allgemeinmediziner (Ius practicandi)
1980 – 1983 Vertretung in mehreren Röntgenpraxen
1983 Eröffnung einer Röntgenpraxis (Langfeldgasse; 1210 Wien)
1991 Eröffnung des CT-Institutes
2001 Übersiedlung der Röntgenpraxis in das Ärztezentrum Leopoldau - Pastorstrasse 2a
2001 Eröffnung des MR-Institutes
2001 Knochendichtemessung (DEXA)
2011 Gründung der Gruppenpraxis Dr. Kainz und Partner
2015 Erweiterung der Gruppenpraxis Drs. Kainz, Nierlich und Partner
(Standort Schwaigergasse 22; 1210 Wien)


Fortbildungsdiplom ÖÄK
Qualitätszertifikat Mammadiagnostik
Fachvorträge im In- und Ausland (Sporttraumatologie, Arthrographie)

Dr. Klaus Nierlich

 

Promotion: 19.04.1972
Ausbildung: 1972 -1979 AKH
II. Chirurgie im Röntgen, Zentralröntgen und Strahlentherapie
1979: Facharzt für Radiologie
1981: Übernahme der Röntgenordination von Dr. Kurt Nierlich

Geschichte:
Bereits wenige Jahre nach Kriegsende 1945 gab es in Floridsdorf eine Röntgenordination, die mein Vater Dr. Kurt Nierlich im Jahr 1951 von Dr. Lang übernahm. Bis 1979 führte er die Ordination alleine und anschließend für weitere zwei Jahre bis zu seiner Pensionierung 1981 zusammen gemeinsam mit mir. Am 01.07.1981 habe ich die Ordination von meinem Vater mit allen Kassenverträgen übernommen und bis 31.12.2014 als Einzelordination geführt.

Ab 01. Jänner 2015 Zusammenschluss zur Gruppenpraxis:
"Dr. Kainz, Dr. Nierlich und Partner, Facharzte für Radiologie OG“.
Sitz der Vertragsgruppenpraxis in 1210 Wien, Pastorstrasse 2A/Top 13 mit zwei getrennten Standorten:
1210 Wien, Pastorstrasse 2A/Top 13 und
1210 Wien, Schwaigergasse 22

 

Univ. Doz. Dr. Stephan Grampp

 


1984-1990 Medizinstudium FU Berlin
1990-1996 Fachausbildung: FU Berlin
St Helens Hospital Prescott UK
University of California San Francisco (UCSF)
Universitätsklinik Wien
1994 Assistant Adjunct Professor UCSF
1996-2006 Oberarzt an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik Wien
2000 Habilitation der Universitätsklinik für Radiodiagnostik Wien
2000 Eyler Stipendium RSNA
Ab 2006 Stellvertretender Leiter am CT-MR Institut Kainz + Partner Wien
Ab 2007 Röntgenordination Dr. Grampp/Dr. Henk OG Stockerau
Seit 2016 geschäftsführender Partner am CT-MR Institut Kainz + Partner Wien

Qualitätszertifikat Mammadiagnostik
ÖÄK Diplom für Genetik
ÖÄK Diplom für Palliativmedizin
Notarztdiplom
Fortbildungsdiplom der ÖÄK

117 Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften,
32 davon als Erstautor
14 Buchkapitel, 2 davon also Erstautor, 1mal Herausgeber

 

Prim.Univ.Doz.Dr. Andreas M. Herneth

Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Medizin

 

1984 – 1991     Medizinstudium an der Universität Wien und University of Texas, Galveston USA
1992 – 1995    Facharztausbildung für Innere Medizin     
Univ.Klinik für Innere Medizin IV, Universität Wien
1993    ÖGGH Forschungsstipendium
1994    Wissenschaftspreis am 8th International Symposium on Ammonia
1995 – 2001    Facharztausbildung für Radiologie     
Univ. Klinik für Radiodiagnostik, Universität Wien
2001    Habilitation an der Universität Wien (Venia dozendi)
2001 – 2002    Max Kade Stipendium Stanford University, USA
2002 – 2010    Oberarzt an der Univ.Klinik für Radiodiagnostik Wien
2003    Wissenschaftspreis der European Society of Head and Neck Radiology
2004    Senatskommission der MUW für Studien und Prüfungsangelegenheiten
2006    Senior Clinical Specialist am Prince Court Medical Center, Kuala Lumpur Malaysien
2006    Eurasia – Pacific Uninet, China; Telemedicine and e-Health
2007    Ludwig Maximilian Universität München; PET-CT
2008    Senior Clinical Specialist, Al Jimi Hospital, Al Ain, Ver. Arab. Emirate
2008 - 2010    PET-CT Zentrum, Univ.Klinik für Radiodiagnostik Wien
2009    Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
2009    ESR – Subcommittee (MSK-Tumor)
2010 – 2013    Primarius; Institut für Bildgebende Diagnostik, Sanatorium Hera
2013    Primarius; Röntgenabteilung des San.Zentrum Ost
2016    Prüfer für allg. beeid. u. gerichtlich zertifizierte Sachverständige
2016    Partner in der Ordination Drs. Kainz, Nierlich & Partner
2016    Gesellschafter im MR-CT Institut f. bildgebende Diagnostik Dr. Kainz

Fortbildungsdiplom ÖÄK
Qualitätszertifikat Mammadiagnostik

Member of the Scientific Advisory Board - UMRIC (University Malaya Research Imaging Center)

124 Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften
12 Buchbeiträge, 169 Vorträge, extra- und intramurale Lehrtätigkeit

Reviewer für nationale und internationale Zeitschriften; Editor’s Recognition Award EJR 2006

Mitglied in der Österr. Gesellschaft f. Tumororthopädie, Österr. Röntgen Gesellschaft, Arbeitskreis Militärmedizin und -pharmazie, Konsensuskonferenz für Schmerztherapie, Roentgen Society of North America.

 

Univ. Doz. Dr. Christine Henk

 

1985-1992 Medizinstudium Universität Wien
1993-2000 Fachausbildung an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik Wien
2000-2006 Oberarzt an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik Wien
2003 Habilitation an der Universitätsklinik für Radiodiagnostik Wien
2002-2004 Max Kade Forschungsstipendium University of California San Francisco (UCSF)
Ab 2007 Röntgenordination Dr. Grampp/Dr. Henk OG Stockerau
Qualitätszertifikat Mammadiagnostik
ÖÄK Diplom für Genetik
ÖÄK Diplom für Akupunktur
Fortbildungsdiplom der ÖÄK

40 Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften,
12 davon als Erstautor  2 Buchkapitel

 

Sekretariat

RadiologietechnologInnen